Startseite
  Über...
  Archiv
  ~TraumA~
  bLeIsChWeR - mein depri blog
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 




http://myblog.de/seven-seconds

Gratis bloggen bei
myblog.de





Wegwerf-Gesundheit?

Wegwerf-Gesundheit?

Welche Vitamine stecken in einer Tomate? Wozu ist Eisen gut? Woraus bestehen Pommes frites? Was sind eigentlich Kohlenhydrate und wofür brauche ich Eiweiß? Können wir diese Fragen überhaupt noch beantworten? Wollen wir das überhaupt? Was ist uns unsere Gesundheit wert, wenn es um die Ernährung geht? Oder wird schon stimmen, was die Industrie uns vorkaut? Selbst angesichts der Tatsache, dass diese überwiegend auf Profit und Marktanteile bedacht ist? Selbst angesichts der alarmierenden Ergebnisse von Studien über ernährungsbedingte Erkrankungen und Übergewicht? Interessieren uns diese überhaupt? Wissen wir noch etwas darüber, eine Stunde, nachdem die Sendung im Fernsehen darüber vorbei ist? Spielt es eine Rolle, wie Spargel geerntet wird, wann Erdbeeren Saison haben oder ob Kürbisse an Büschen oder auf Bäumen wachsen? Schließlich brauchen wir nur in den Supermarkt um die Ecke gehen, um an Essen kaufen zu können, das uns schmeckt und das wir haben wollen – was interessiert da, wie viele E-Nummern auf der Zutatenliste stehen oder ob der Fettanteil in der Trockenmasse die empfohlene Tagesdosis überschreitet? Und Diabetes? Interessiert sowieso, wenn überhaupt, erst dann, wenn es einen selbst betrifft. Und wenn es doch um gesunde Ernährung gehen sollte, dann schlagen wir garantiert kein Kochbuch auf, gehen auf den Gemüsemarkt oder informieren uns über Vitamine und Mineralstoffe. Denn die Industrie, die Lebensmittelbranche, hat für jeden etwas, ganz gleich welchem Ernährungstrend er gerade hinterherläuft oder welche Geschmacksrichtung er bevorzugt. Probiotische Joghurts, kalorienreduzierte Orangenlimonade, Fitness-Müsliriegel, vitaminreiche Gummibärchen, fettarme Milchmischgetränke, Knabbergebäck mit 20 Prozent weniger Fett und so weiter und so fort. Und vor allem: Wann immer wir es wollen oder brauchen (oder meinen zu brauchen). In der heutigen hektischen Zeit bleibt sowieso kaum noch Platz für aufwändiges Kochen oder Fachliteratur – wozu auch, Werbung und Etiketten liefern die gewünschten Informationen, der Rest ist offenbar ohnehin nicht wichtig. Cornflakes mit Milch zum Frühstück, fertige Snacks für die Fünf-Minuten-Mittagspause, Tiefkühlpizza zum Abendessen, alles fix und fertig und ruckzuck zubereitet – was interessiert da noch, dass die Unbedenklichkeit von Süßstoffen nicht ausreichend belegt ist, dass sich vermutlich statt echten Käses ein Imitat auf der Pizza befindet, dass die Cornflakes mit Vitaminen überdosiert sind und überhaupt diese Form der Ernährung, wenn sie täglich erfolgt, das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Diabetes und Arteriosklerose erhöht? Das interessiert erst, wenn die Krankheit selbst tatsächlich auftritt – und selbst dann führen wir sie höchstwahrscheinlich erst einmal nicht auf mögliche Fehlernährung zurück. Denn dass dieses Risiko in der Ernährung steckt, wird in der Werbung gern totgeschwiegen, diskret außen vor gelassen und auch meist nicht auf dem Etikett angegeben. Nicht weil es nicht vorhanden wäre, sondern weil der Hersteller wohl schlecht mit einem gesundheitlich bedenklichen Nahrungsmittel Gewinne einfahren würde. Also macht er sich die Heile-Welt-Mentalität, die Preissensibilität und die Wünsche des Kunden nach billiger, stets verfügbarer und auf die eigenen Bedürfnisse abgestimmte Nahrung zunutze, ohne ihn mehr wissen zu lassen als er wissen will, denn getrost wollen wir ja davon ausgehen, dass wir das bekommen, was wir wollen. Woher sollen wir auch ahnen, dass dahinter mehr steckt, als vermutet, dass nicht alles so glatt und sauber abläuft, wie es den Anschein hat, dass uns an allen Ecken und Enden nur etwas vorgegaukelt wird – und das auch noch auf Kosten unseres wichtigsten Guts – unserer Gesundheit …

 

 

12.7.09 20:37
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung